Neue Kooperationsvereinbarung des Kreises Trier-Saarburg für Patienten

Patientenorientiertes Case-Management

Kooperationsvereinbarung

25.02.2019

Ziel des Projekte "Patientenorientiertes Case Management" ist die Beratung, Betreuung und Versorgung der Betroffenen zu vereinfachen, um dadurch bereits im Vorfeld Probleme vermeiden zu können. Es geht darum, die Entlassung aus dem Krankenhaus in das häusliche Umfeld oder in bedarfsgerechte Versorgungsangebote frühzeitig zu planen. Der Kreis Trier-Saarburg hat sich beim Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Mainz für das Projekt beworben und dafür eine Zusage erhalten. Hier arbeitet der Landkreis mit mehreren Akteuren zusammen, u. a. auch mit dem St. Josef-Krankenhaus Hermeskeil. In den vergangenen Wochen haben bereits Treffen u. a. mit den Vertretern der Pflegestützpunkte, der Krankenhaus-Sozialdienste, der ambulanten Pflegedienste und der stationären Einrichtungen stattgefunden. Dabei wurde der Ist-Zustand für die Überleitung von älteren und chronisch kranken Menschen nach einem Krankenhausaufenthalt erfasst. Es soll mehr Handlungssicherheit und stärkere Verbindlichkeiten in der Zusammenarbeit geschaffen werden sowie den Informationsfluss zu intensivieren, um den Betroffenen sowie auch deren Angehörigen bedarfsgerechte und effektive Hilfen und Unterstützung bieten zu können.

St. Josef-Krankenhaus

Koblenzer Straße 23
54411 Hermeskeil
Telefon:06503 81-0
Telefax:06503 81-2804
Internet: www.krankenhaus-hermeskeil.de www.krankenhaus-hermeskeil.de